cylixe *, Bildende Kunst, 2018

cylixe ist eine Reisende. Sie bewegt sich durch die bildenden Künste und durch verschiedenste Medien, entlang sozialer wie politscher Bruchkanten; durch menschliche Netzwerke und Realitäten, über Kontinente hinweg – sogar durch die Zeit. Ihre Reisen (und Residenzen) transformieren zu Fotografien und Filmen, Performances, Büchern und Skulpturen. Ihre künstlerischen Fingerabdrücke und Fußspuren finden sich seit 2007 bei Screenings und Festivals und in Ausstellungen in über 20 Ländern wieder.

Berlin-Stipendium

„ulterior flux“

Residency Projekt

ulterior flux

2018–2019, Science-Fiction-Story

ulterior flux ist das Online-Tagebuch einer Zeitreisen den. Die Zeit, aus der sie stammt, liegt fast 100 Jahre in der Zukunft. Im Berlin des Jahres 2019 gestrandet, berichtet sie, wie es zu ihrer fantastischen Reise kam. Während sie die Stadt fotografisch untersucht, gibt sie Einblicke in ihre Sicht auf unsere Zeit und berichtet vor allem auch von ihrer Suche nach einem Weg zurück in die Zeit, aus der sie gekommen ist. Sie beschreibt zudem ihre eigene Zukunft, in der sich die Dinge entgegen allen Erwartungen zum Besseren entwickelt haben. Um zurückkehren zu können, muss sie eine Zeitmaschine konstruieren – ein Lärm produzierendes Ding aus Metall und Acryl-Licht.

 

Das Tagebuch ist ebenfalls als Buch erschienen.

Where the Story Unfolds, Werkpräsentation JUNGE AKADEMIE 2020

Artikel & Sapce