Barbara Delać, Literatur, 2019

*1994 in Kotor, lebt in Kotor

Die Schriftstellerin Barbara Delać studierte Kunstwissenschaft mit den Schwerpunkten Kunst der Moderne sowie zeitgenössische Kunst an der Universität Donja Gorica in Podgorica, Montenegro. Sie ist seit 2015 Mitglied des literarischen Kollektivs Forum of Young Writers und veröffentlichte ihre Gedichte und Kurzgeschichten in den Sammelbänden Bird-friendlyOr someone already plannedSolution of the PuzzleHelpless wordsManuscripts 40Manuscripts 41 sowie in diversen literarischen Zeitschriften und auf Internetportalen. Sie ist Preisträgerin des 32. Festival of Young Poets in Zajecar, wo ihre erste Publikation Tomorrowland (2018) erschien. Für dieses Buch erhielt sie 2018 den Branko’s Award in Serbien.

Berlin-Stipendium

„Wo sind wir hier, erzähl mir”

Residency Project

Wo sind wir hier, erzähl mir (Where are We, Tell Me / Gdje smo ovo, pričaj me)

2019, interdisziplinäre Performance

Berlin, der Sehnsuchtsort für lost & found einmal verlor ich ein paar meiner Figuren ein Fahrer, der über den Stadtverkehr herrschen möchte,
eine bezaubernde Künstlerin, so stellte ich sie dar, Maria Magdalena, Magi, ein Migrant, von ihm fehlt jede Spur die Schriftstellerin Operatorin von Beobachtungen, während sie noch zurückfuhren, konnte man die Szene verfolgen, es gab keine Chronologie, sie schrien aufeinander ein
sowie auf eine Frau, die von der dritten Schicht heimfährt und nicht versteht, dass der Lohn ein fiktiver ist und dass sie nicht bleiben muss bis zum Ende der Arbeitszeit Wo sind wir hier, erzähl mir ist eine poetisch-musikalische Performance, die in Zusammenarbeit mit der kroatischen Komponistin Sara Renar entwickelt wurde und auf einem Text von Barbara Delać, einem sogenannten long poem, beruht. Delać experimentiert mit einem „elektrischen Sprachabenteuer“ (electric language adventures), das dem Rhythmus und in Richtung der Berliner U-Bahn folgt – inspiriert von der Welt und den Figuren, denen sie dort begegnet. Die Performance schafft eine einzigartige Klang- und Bilderfahrung für einen Text, der unter anderem Fragen zu Migration, Identität, Kapitalismus, Freizeit und zur Rolle der Kunst in der heutigen Welt aufwirft.

 

Text: Barbara Delać
Musik: Sara Renar
Video: Barbara Delać, Sara Renar
Performerinnen: Barbara Delać, Sara Renar, Nathalie Seiß
Übersetzung: Jelena Knežević, Christina Rabussay (Deutsch), Marko Stanojkovski, Matt Whiffen (Englisch)

Uraufführung 1.2.2020, Eröffnungswochenende Where the Story Unfolds, Werkpräsentation JUNGE AKADEMIE 2020.

Das Projekt wurde zusätzlich gefördert von Creative Europe.

Artikel & Space