Alexander Khubeev, Musik, 2018

*1986 in Perm, lebt in Moskau

Alexander Khubeev studierte Komposition am Moskauer Konservatorium. Er ist Preisträger vielz#ähliger Auszeichnungen, u. a. des Gaudeamus Award (2015), komponierte und inszinierte mit renommierten Ensembles aus über 25 Ländern aus Europa, Asien, Nord- und Südamerika.. Performances by renowned ensembles in more than 25 countries around Europe, Asia, North and South America. Zudem ist er Kurator von Kompositionskursen bein Course reMusik.org in Saint Petersburg.

Berlin-Stipendium

„Tactile Illusions“

Residency Projekt

Tactile Illusions

2019, Musikperformance

Performer*innen: A&C String Quartet

Die Komposition basiert auf der Idee der taktilen Illusion, einem Phänomen, das Auswirkung auf die haptische Wahrnehmung hat. Die Streicher werden in diesem Stück mit einer für sie ungewöhnlichen Situation konfrontiert: Sie sollen auf ihren Bogen verzichten und auf andere Weise mit ihren Instrumenten
interagieren – und zwar indem sie sich unterschiedlicher zum Kratzen oder Reiben geeigneter Objekte bedienen. Eine solche Verfahrensweise zur Erzeugung von Klängen spricht die akustische Wahrnehmung bei Performer*innen und Publikum nicht nur auf emotionaler wie rationaler Ebene an,
sondern stellt auch den physiologischen Aspekt heraus, da der haptische Umgang mit dem Instrument auf visueller wie auch akustischer Ebene nachvollziehbar wird (auch dank einer Mikrofonabnahme aus nächster Nähe). Einfache Alltagsgegenstände wie Haarkämme, Essstäbchen und  Kleiderbürsten finden Verwendung. Die Art und Weise, wie diese eingesetzt werden, schafft einen neuen Zusammenhang für die Beziehung von körperlichen Empfindungen, Bewegungen und Klängen – die Zuhörer*innen werden in eine ganz besondere akustische Welt eingeführt.

 

Uraufführung 4.5.2019, Eröffnung AGORA ARTES, Werkpräsentation JUNGE AKADEMIE 2019