Kaj Duncan David, Musik, 2019

*1988 in Randers, lebt in Berlin

Kaj Duncan David ist Komponist. In seinem zwischen notierten Kompositionen, elektroakustischer Musik und audiovisuellen Performances verorteten Werk arbeitet er häufig mit Licht als integrale Komponente, um die Interaktion von visuellen und musikalischen Elementen zu erforschen und zu einem einzigen musikalischen Ausdruck zu verbinden. Er komponiert Musik für kollaborative Produktionen im Bereich des experimentellen Musiktheaters oder Tanz. Von 2006 bis 2016 studierte er am Goldsmiths in London sowie an den Musikakademien in Aarhus und Dresden.

Berlin-Stipendium

„Lecture About Myself”

Residency Project

Lecture About Myself

2019, audiovisuelle musiktheatralische Situation für zwei Performer

Ein fiktionaler Supercomputer hält einen kurzen Vortrag über künstliche Intelligenz und bedient sich dabei Text, Bild und Klang. Der Protagonist konfrontiert uns mit verschiedenen Ideen, die uns freundlich bis provokativ begegnen und dabei spielerisch und zugleich kryptisch sind. Neben dieser „Präsentation“ treten zwei Musiker in eine Art transhumanistischen Dialog und kommunizieren dabei über eine vernetzte maschinelle Schnittstelle, teilweise inspiriert durch das Konzept der evolutionären Linguistik. Das Stück basiert weitgehend auf Golem XIV, einem 1981 erschienenen Science-Fiction-Roman des polnischen Schriftstellers Stanisław Lem, in dem ein Supercomputer die Menschheit mit verschiedenen bitteren Wahrheiten nicht nur über ihre Zukunft, sondern auch ihre Gegenwart konfrontiert. Der Retro-Futurismus aus Lems Buch kollidiert mit zeitgenössischen – und oft gegensätzlichen – Philosophien (über Donna Haraway und andere), was in eine kryptische Mini-Kritik der dem Homo sapiens verheißenen Erlösung durch künstliche Intelligenz mündet.

 

Percussion / Performance: reConvert (Lorenzo Colombo & Roberto Maqueda)

Komposition, Text: Kaj Duncan David

Video: Carlo-John Hoffmann

Dramaturgische Zusammenarbeit: Thomas Fiedler

Uraufführung 1.2.2020, Eröffnungswochenende Where the Story Unfolds, Werkpräsentation JUNGE AKADEMIE 2020

Das Stück wurde zum Teil im Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste, Berlin produziert.

Artikel & Space